Strandurlaub im Oktober: Verbringen Sie Ihren Herbsturlaub im Warmen

Wir haben Ihnen die schönsten Reiseziele zusammengefasst

Sobald im Oktober die ersten Blätter welken, sinken in Deutschland die Temperaturen. Wenn Sie und Ihre Familie jedoch keine Lust auf die grauen Tage haben, ist ein Strandurlaub im Süden Europas genau das Richtige, um den Sommer zu verlängern! Diese Reiseziele können Sie in den Herbstferien entdecken:
Küste in Kalabrien, Italien

Badespaß auf Kreta (Griechenland)

Türkisblaues Wasser und traumhafte Sandstrände- wie aus einem griechischen Göttermythos ist die Insel im östlichen Mittelmeer der perfekte Urlaubsort. Hier scheint die Sonne an rund 300 Tagen im Jahr und sogar im Herbst werden Temperaturen von bis zu 25 Grad Celsius erreicht. Somit können Sie problemlos schwimmen gehen ohne dass Ihnen kalt wird.

Ein Besuch während dieser Jahreszeit ist nur empfehlenswert, da Kreta während der Hauptsaison von Touristen überfüllt ist. Abgesehen von endlosen Strandlandschaften können Sie Canyons, alte Städte und verträumte Dörfer entdecken, in der Balos Lagune tauchen gehen oder einen Tagesausflug auf die beliebte Nachbarinsel Santorini unternehmen. Die Insel bietet gleichermaßen Abenteuer und Erholung, dazu kommen gutes Essen und viele Bademöglichkeiten.

Balos Strand auf Kreta, Griechenland
Balos Strand auf Kreta, Griechenland

Kanarische Vulkanstrände (Spanien)

Für viel Faszination sorgen die im Atlantik liegenden Kanarischen Inseln, auf denen dank der Nähe zu Afrika ein mediterran-subtropisches Klima herrscht. Hier werden sogar im Oktober noch Höchsttemperaturen von 27 Grad gemessen, die Durchschnittstemperatur liegt bei etwa 20 Grad Celsius. Durch ihren vulkanischen Ursprung ist die spanische Inselgruppe besonders für ihre mondähnlichen Landschaften bekannt, deren abgetragenes Gestein eine einzigartige Vielfalt an schwarzen Sandstränden geschaffen hat.

Im Herbst sind drei bis vier Regentage auf den Inseln der Kanaren normal, was die Urlaubstauglichkeit der Kanaren aber aufgrund des ansonsten ansprechenden Klimas nicht schmälert. Am windigsten ist es auf Fuerteventura, der Nordost-Passatwind sorgt aber auf allen Inseln für eine angenehm warme Brise. Als beliebtestes Ziel für Familien dient Lanzarote, denn hier regnet es am wenigsten und es gibt seichte Strände, die ideal sind zum Sandburgen bauen und schnorcheln. Ebenfalls populär ist Teneriffa, denn hier liegt nicht nur der höchste dritthöchste Inselvulkan der Erde, sondern auch der Loro Park, ein riesiger Zoo, welcher Besucher aus der ganzen Welt anlockt und jedes Kinderherz erfreut.

Papagaienstrand - Lanzarote, Kanarische Inseln
Papagaienstrand - Lanzarote, Kanarische Inseln

Malerische Landschaften Siziliens (Italien)

Kulturelle Herzkammer des Mittelmeerraums- Sizilien fasziniert seine Besucher mit einem milden Klima, leckerem Wein und duftenden Zitronenbäumen. Die Insel ist ein wahrhaftes Paradies für jeden, der das Meer liebt.

Auch hier kann man bis in den November hinein baden gehen bei angenehmen Wassertemperaturen von 22 Grad und Lufttemperaturen von bis zu 25 Grad Celsius. Obwohl im Herbst Regenfälle zunehmen, ist an den Küsten meist mit besserem Wetter zu rechnen als im Landesinneren, was eine optimale Voraussetzung für Ihren nächsten Strandurlaub dort ist.

Riserva dello zingaro - Naturschutzgebiet in Sizilien, Süd-Italien
Riserva dello zingaro - Naturschutzgebiet in Sizilien, Süd-Italien

Entspannung auf Sardinien (Italien)

Sommerliche Wärme und traumhaft weiße Strände machen die Insel Sardinien im Oktober zu einem idealen Badeort, der Ihnen eine Zuflucht vom Stress des Alltags bietet. Neben Entspannung am Sandstrand lockt die Insel mit historischen Ruinen und traditionellen Städtchen. Mit einer Durchschnittstemperatur von 19 Grad und Temperaturrekorden von bis zu 25 Grad bleibt der Sommer lange erhalten, bis das Meer ab Ende Oktober abkühlt und es windig und regnerisch wird.

Capo Testa, Sardinien
Capo Testa, Sardinien

Karibische Hitze in Kalabrien (Italien)

Wenn Sie nach einem Reiseziel suchen, das mit dem Auto gut erreichbar ist und für das Sie weder Flugzeug noch Fähre benötigen, ist eine Reise an die Südküste Italiens die Lösung. In Kalabrien, an einem der südlichsten Punkte des Stiefels herrscht das ganze Jahr über ein mediterranes Klima, das sogar an den späten Herbsttagen einen sommerlichen Strandurlaub ermöglicht.

Nicht umsonst wird die vom ionischen und tyrrhenischen Meer umrahmte Region als italienische Karibik bezeichnet: die durchschnittliche Temperatur liegt im Herbst bei 21 Grad und die Höchsttemperatur bei etwa 29 Grad Celsius. Lassen Sie sich von der spektakulären Aussicht auf der hoch gelegenen Küstenstadt Tropea verzaubern oder genießen Sie ein köstliches Eis und lassen Sie die Seele baumeln an den endlosen Stränden der Costa degli Dei.

Küste in Kalabrien, Italien
Küste in Kalabrien, Italien

Bilderbuchstrände an der Algarve (Portugal)

Die Algarve ist die südlichste Provinz Portugals und vom Atlantik umspült. Von vielen Kulturen erzählt dieser Küstenstreifen: Kelten, Römer und Mauren haben das Land erobert und ihre Spuren hinterlassen. Besonders ist in dieser Region, dass das Wasser langsamer abkühlt als die Luft. Deswegen kann im Herbst sogar bei Temperaturen von unter 20 Grad gebadet werden, oftmals liegt der Durschnitt jedoch zwischen 21-23 Grad.

Unvergleichlich erscheint die Strandkulisse rund um den Leuchtturm von Lagos mit ihren 20 Meter hohen Felsformationen. Mit ihren Bögen, Grotten, Höhlen und kleinen Badebuchten gehört die Ponta da Piedade zu den beeindruckendsten und meistbesuchten Zielen an der Algarve. Und wenn Sie schon in der Nähe sind, können Sie den südwestlichsten Punkt Europas, das Kap Sankt Vinzenz, besuchen.

Praia Dona Ana, Lagos, Algarve
Praia Dona Ana, Lagos, Algarve

Die Gemeinsamkeit all dieser Reiseziele: der Herbst kann wärmer sein als manch ein nordeuropäischer Sommer. Lassen Sie sich die Gelegenheit also nicht nehmen und verbringen Sie den Herbst im Warmen!