Die 12 schönsten Inseln für Ihren Traumurlaub in Griechenland

Ein Überblick über die schönsten Inseln und ihre Highlights

Auf insgesamt 3054 griechischen Inseln begegnen Ihnen traumhaften Landschaften mit bizarren Bergwelten und paradiesischen Stränden. Überall finden Sie Zeugnisse einer 4.000-jährigen Kultur. Erleben Sie ganz nach Wunsch den optimalen Urlaub mit Baden, Wandern, Relaxen und Genießen.
Strand Apella der Insel Karpathos

Zakynthos

Zakynthos vor der Westküste Griechenlands, genauer gesagt vor der Westküste des Peloponnes in der Ionischen See. Steile Klippen, wunderschöne Buchten, kristallklares Wasser und sattes Grün prägen das Bild von Zakynthos.

Highlight auf Zakynthos

Das Wahrzeichen von Zakynthos ist das Wrack eines Schmugglerschiffes. Es liegt seit 1980 vor der Küste. Die Schmugglerbucht wurde zur berühmtesten Bucht Griechenlands.
Das Maskottchen der Insel sind die Meeresschildkröten. Deren Brutstätten sind am Kalamaki Strand. Der schöne Sandstrand lädt Sie zum Baden und Sonnen ein und gleichzeitig können Sie mit Glück sogar das Schlüpfen von Baby-Meeresschildkröten beobachten.

Schiffswrackstrand von Navagio, Zakynthos Insel
Schiffswrackstrand von Navagio, Zakynthos Insel

Kos

Nur ein paar Kilometer vor der türkischen Küste und ideal zum Baden und um in die griechische Geschichte einzutauchen, ist die Insel Kos.

Die Sehenswürdigkeiten von Kos

Im Zentrum von Kos Stadt steht ein 500 Jahre alter orientalischer Baum. Die "Platane des Hippokrates" ist ein Naturdenkmal und historisches Highlight.
Ein außergewöhnliches Badevergnügen bietet die Thermalquelle von Embros. Thermalwasser strömt mit 50 bis 80 Grad aus Felsen. Es sammelt sich am Strand in einem Becken und wird vom Meerwasser auf 30 bis 40 Grad abgekühlt. Aber Vorsicht: Das Wasser kann teilweise heißer werden.

Entdecken Sie das unterirdische Tunnelsystem neben den Ruinen der Burg von Paleo Pyli. An zwei kleinen Kirchen aus dem 11. Jahrhundert finden Sie interessante Malereien aus dem Mittelalter.
Mit einzigartigem Flair präsentiert sich in Kos Stadt eine restaurierte römische Villa aus dem 3. Jahrhundert vor Christus. Wandeln Sie durch märchenhafte Innenhöfe mit Säulengängen und mit diversen Wasserbecken.

Antike Ruinen auf Kos
Antike Ruinen auf Kos

Rhodos

Man sagt, dass die Griechen hier zuerst die Rosen kennengelernt haben. Daher kommt der Name Rhodos der "Roseninsel" bedeutet.

Das Inselinneren ist sehr gebirgig und hat mit dem 1215 Meter hohen Attaviros die höchste Erhebung. Der Western der Insel ist grün und fruchtbar. Im Kontrast dazu steht die karstige Ostküste mit weiten Sandstränden. Der beliebteste ist der fünf Kilometer lange Faliraki Strand.

Das sollten Sie nicht versäumen

Die malerische und quirlige Altstadt mit dem Weltkulturerbe, dem imposanten Großmeisterpalast.
Typisch griechisch ist die kleine Stadt Lindos. Auf dem Weg dorthin passieren Sie die "Anthony Quinn Bay". In Lindos wird Sie die kleine Akropolis begeistern. Spazieren Sie zwischen den hohen Säulen und genießen den grandiosen Ausblick auf das türkise Meer.

Anthony Quinn Bay auf der Insel Rhodos
Anthony Quinn Bay auf der Insel Rhodos

Korfu

Vor den Westküsten von Albanien und Griechenland liegt die grüne Insel Korfu. Charakteristisch sind der Zwergorangenbaum, der Kumquat, Akazien und Zitrusfrüchte.

Berühmte Schlösser auf Korfu

Schloss Mon Repos ist der Geburtsort des Herzogs von Edinburgh. Heute ist hier ein Museum zur Geschichte Korfus untergebracht.
Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählt das "Sissi-Schloss" Achilleion". Nach Achilles benannt, war es ursprünglich die Villa Braila. Die österreichische Kaiserin ließ sie zum Schloss umbauen.
Zahlreichen Kirchen und Klöster finden Sie auf der Insel. Dabei sind Kloster Panagía Theotokoutis Paleokastrítsas und Kloster Vlacherna mit dem Pontikonisi, der Mäuseinsel, besonders sehenswert.

Paleokastritsa Bucht, Korfu Insel
Paleokastritsa Bucht, Korfu Insel

Kreta

Die größte griechische Insel Kreta bietet die richtigen Zutaten für jeden Urlaubswunsch. Urlaub an Traumstränden, kristallklares Wasser, wandern durch eine bezaubernde Natur und Ruinen uralter Paläste bestaunen.

Wandern, Baden und historische Sehenswürdigkeiten

Besuchen Sie die Städte Chania und Rethymnon mit ihrer Architektur aus verschiedenen Epochen. Für alle, die es sportlich lieben, lohnt sich eine Wanderung durch die Bergwelt und die siebzehn Kilometer lange Samaria-Schlucht oder durch die kürzere Agia-Irini Schlucht. Ein historisches Highlight ist der Palast von Knossos auf einem Hügel, umgeben von Olivenbäumen.

Kristallklares Wasser der Betonbucht Balos, Kreta Insel
Kristallklares Wasser der Betonbucht Balos, Kreta Insel

Mykonos

Mykonos gilt als die Insel der Stars. Eine tolle Atmosphäre empfängt Sie mit weißen Häusern mit Türen und Fenstern in intensivem Blau. In den Gassen, den Bars und den Tavernen erleben Sie das Griechenlandfeeling, wie aus einem Film.
Unverkennbares Wahrzeichen sind die fünf alten Windmühlen bei der Stadt Kato Mili.

Windmühlen bei Kato, Mykonos Insel
Windmühlen bei Kato, Mykonos Insel

Thassos

Herrliche grüne Hügel und eine berauschende Vegetation prägen die nördlichste griechische Insel in der Ägäis. Umgeben von Kiefernwäldern und an einsame Buchten spüren Sie eine stille Abgeschiedenheit.
Thassos hat keinen Flughafen und ist mit der Fähre vom Festland aus zu erreichen.

Sehenswertes nicht versäumen

Unweit des Aliki Beach bei Skala Marion ist das Kloster Archangelou auf seinem Felsen schon von Weitem sichtbar. Der Hauptstadt Limenas geben eine antike Akropolis, ein Tempel des Apollo und das gut erhaltene Amphitheater ein historisches Flair.

Psili ammos Strand, Thassos Insel
Psili ammos Strand, Thassos Insel

Milos

Bekannt ist die Insel Milos vor allem durch Aphrodite. Daneben bietet Milos auch zauberhafte Strände eingerahmt von eindrucksvollen Felsformationen. Sarakiniko an der Nordküste von Milos hält mit skurrilen, glatten, hellen Felsen eine "Mondlandschaft" bereit. Ein kleiner Flughafen ist Inlandsflüge offen, sodass die Anreise über Athen per Flugzeug erfolgt.

Felsformationen der Insel Milos
Felsformationen der Insel Milos

Ikaria

Bekannt ist Ikaria als Geburtsort von Dionysos und durch Ikarus. Der landete hier, als seine Wachsflügel geschmolzen waren. Die Insel lebt von ihrer Natur abseits der großen Touristenströme. Einen internationalen Flughafen gibt es nicht. Ikaria ist eine von fünf weltweiten "Blauen Zonen", in denen mindestens ein Drittel der Einwohner besonders lange lebt. Thermalquellen sprudeln im Dorf Therma direkt am Meer.

Ikaria Inselin Griechenland
Ikaria Inselin Griechenland

Lefkada

Malerische Natur, urige Bergdörfer und romantische Klöster erwarten Sie. Die Bezeichnung "weiße Perle Griechenlands" verdankt die Insel den schroffen weißen Felsen, die an der Westküste steil in den Himmel ragen. Eine 50 Meter lange, schwimmende Brücke führt zum Festland. Dort liegt auch der Flughafen Preveza. Fernab großer Touristenziele erleben Sie hier in verträumten Berg- und Fischerdörfern das ursprüngliche Griechenland.

Strand von Porto Katsiki, Lefkada
Strand von Porto Katsiki, Lefkada

Karpathos

Östlich von Kreta liegt Karpathos. Sie ist ein Geheimtipp unter den griechischen Inseln. Ohne eigenen Flughafen verbindet sie eine Fähre mit Rhodos. Daher bietet sich ein Inselhopping mit der Nachbarinsel an. Unberührte Natur und traumhafte Buchten bilden einen reizvollen Gegensatz zu dem lebhaften Rhodos.
Aktivurlauber unternehmen neben Wassersport eine Wanderung auf den höchsten Berg Kali Limni.

Strand Apella der Insel Karpathos
Strand Apella der Insel Karpathos

Santorini

Von der Vulkaninsel Santorini strahlen romantischer Bauten so einzigartig, wie auf keiner anderen Insel. Der ursprüngliche Charme liegt in den weltbekannten weißen Häusern mit den blauen Dächern. Faszinierend ist der Farbmix der schwarzen Lavastrände mit dem türkisfarbenen Meer und den leuchtend weißen Häusern.

Santorini ist der einzige aktive, bewohnte Vulkan auf der Welt. Verpassen Sie nicht die Kraterlandschaft, die Caldera – ein kesselförmiger Krater. Santorini besitzt einen internationalen Flughafen. Ein Inselhopping bietet sich mit der Fähre in Kombination mit Kreta und Naxos an.

Architektur des Oia Dorfes auf der Insel Santorini
Architektur des Oia Dorfes auf der Insel Santorini

Urige Dörfer mit kleinen Tavernen, paradiesische Strände und Buchten und ganz viel griechische Mythologie sind die Zutaten für einen Traumurlaub in der griechischen Inselwelt.