Finca Comer See

Urlaub machen unter Palmen und Zitrusfrüchten am Comer See

Der Comer See oder „Lago di Como“, wie er auf Italienisch heißt, ist nach dem Gardasee und dem Lago Maggiore der drittgrößte See Italiens. Er liegt in der oberitalienischen Region Lombardei und wird vom Fluss Adda durchflossen. Im See befindet sich lediglich eine einzige Insel, die „Isola Comacina“.
Wählen Sie unter 881 Ferienhäusern
Finca Comer See 313-IT2427.646.1

Auf der unbewohnten Insel befinden sich Überreste von Kirchen sowie Ausgrabungen der Römerzeit. Die Insel kann mittels Boot angefahren und besichtigt werden. Durch das mediterrane Klima am See wachsen sogar Zitrusfrüchte und Olivenbäume.

Am besten genießt man dieses Flair mit einer gemieteten Finca am Comer See. So bietet sich der See auch bestens zum Schwimmen oder einer Bootsfahrt an. Aufgrund der thermischen Winde ist er zum Wind- und Kitesurfen sehr beliebt.

Auch wenn man es im Urlaub ruhiger angehen möchte, gibt es viele Unternehmungsmöglichkeiten am See. Etwa durch einen Ausflug zum UNESCO-Weltkulturerbe „Sacro Monte di Osuccio“, einem Wallfahrtsort an der Westseite.

Ebenso absolut sehenswert ist die gleichnamige Stadt Como mit seinen seiner historischen Altstadt, der „Villa Olmo“ sowie dem „Tempio Voltiano“, einem Museum zum Gedenken an Alessandro Volta, dem Erfinder der elektrischen Batterie.

In der unmittelbaren Umgebung kann eine typische Finca am Comer See bezogen werden.

Wählen Sie unter 881 Ferienhäusern